Kion

喜音


"Kion" steht für den "freudigen Klang" oder "Joyful Sound"! In der Taiko-Schule Kion Dojo entdeckt jeder nach einer Zeit des Übens seinen eigenen Sound, seine eigene Ausdrucksweise an der Taiko. Dabei ist es egal, wie viel Trommelerfahrung man mitbringt, denn Kion Dojo bietet für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen Platz!

 

Kion Dojo wurde von Ingmar Kikat, ebenfalls Gründer und Leiter der Taiko-Band TAIKOON im Jahr 2006 gegründet. In Kion Dojo wird Taiko auf der Grundlage des Stils der japanischen Taiko-Schule Tawoo Dojo und deren bekannten Gruppe Gocoo unterrichtet. Bewegungs- und Schlagtechniken, Grooves und viele der Stücke stammen aus Tokyo, wo Ingmar Kikat intensiv Taiko gelernt hat. In Hamburg entstehen durch seine Interpretation und der individuellen Interpration jedes einzelnen Kion-Trommlers eigene Versionen des Tawoo-Taiko-Stils. Zu den Tawoo-Stücken in Kion Dojo kommen auch immer mehr selbstgeschriebene Stücke, die den eigenen Charakter von Kion Dojo unterstreichen.

 

Taiko ist generell offen für alle Altersgruppen und Erfahrungshintergründe. In Kion Dojo wird viel Wert auf eine offene Gemeinschaft gelegt, in der sich jeder wohl fühlen kann. Dabei spielt eine Lernatmosphäre frei von Druck und Angst, aber auch nicht frei von Herausforderung die wichtigste Rolle. In Kion Dojo soll jeder seinen Platz finden können, ob gelegentlicher Hobby-Trommler, ambitionierter Semiprofi, oder irgendwo dazwischen. Taiko ist für alle da - wirklich alle!

 

Kion Dojo tritt auf! Und zwar in kleineren, wie in großen Gruppen in unterschiedlicher Besetzung. Neben Stadtteilfesten und Kulturveranstaltungen sind in den letzten Jahren auch vermehrt selbst durchgeführte Konzerte hinzugekommen. Im März 2015 veranstaltete Kion Dojo das Konzert KionSai, bei dem 35 Kion-Trommler mit einem über 2-stündigen Programm im Hamburger Sprechwerk auftraten. Ein weiteres Highlight folgte wenig später im Mai 2015: Ein Team des Kion Dojo nahm am Taiko-Festival Tawoo Rhythm in Japan teil und trat dort als erste deutsche und auch als erste nicht-japanische Taiko-Gruppe auf! 2015 feierte Kion Dojo seinen zweiten Auftritt im Ausland, beim Taiko Spirit Festival in der Schweiz. Im November 2016 folgte das größte Kion-Projekt bisher. Bei KionSai im Miralles Saal zum 10-jährigen Jubiläum traten 45 Trommler, darunter Gäste aus England und Japan in einer Mega-Show auf! Über 350 Zuschauer belegten sämtliche Plätze und ließen sich rhythmisch beeindrucken! Im Sommer 2017 folgte der erste Auftritt in England beim UK Taiko Festival.

 

Kion Dojo gibt neben dem regelmäßigen Unterricht in Hamburg auch Workshops. Ob für Firmen-Events, im therapeutischen Umfeld, zum Thema Inklusion oder bei World Music-Veranstaltungen, so unterschiedlich die Anlässe sind, in allen Bereichen kann Kion Dojo Erfahrung vorweisen. Vom 10-Minuten Schnupper-Workshop bis hin zum 3-Stunden Intensiv-Workshop können Teilnehmer den Beat und die Kraft der Taiko erfahren!

Übersicht

Kion

Angebote von Kion Dojo ↓

Taiko

Über das japanische Trommeln ↓

Dojo

Über den Taiko-Unterricht in Kion Dojo ↓



Kontakt

Workshopanmeldungen & Probetrommeln:

Sandra Armbrust

sandra@kion-dojo.de

0175 240 0223

 

Auftritte, Workshops & andere Anfragen:

Ingmar Kikat

info@kion-dojo.de

0177 268 5117

Kion-Newsletter

Newsletter zu Unterrichtsangeboten, Workshops und Auftritten. Kann jederzeit wieder abbestellt werden!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.