Hygienekonzept

  • Beim Betreten der Unterrichtsräume bis zu dem Moment, in dem wir mit dem Trommeln beginnen, ist ein Mund-Nasenschutz dringend empfohlen! Genauso nach dem Trommeln beim Abbauen und Verlassen des Soundhafens. Wer während des Trommelns den Mund-Nasenschutzt tragen kann, sollte auch dies tun.
  • Die Teilnahmerzahl ist vorerst begrenzt auf 10 Leute im Studio 1 (freitags) und 5 Leute im Studio 2 (Zahl wird ggf. noch angepasst)
  • Beim Aufbau der Trommeln betreten wir den Flur nur in „Gänsemarsch-Taktik”, also in einer Richtung, und wir achten wir drauf, mindestens 1,5 Abstand zwischen den Trommelplätzen zu lassen, bzw. noch mehr wenn es räumlich möglich ist.
  • Während des Trommelns machen wir keine „Kiai”-Rufe!
  • Wir machen regelmäßige Lüftungspausen, ca. alle 20 Minuten, außerdem schalten wir immer grundsätzlich die Lüftung ein.
  • Es gelten die sonst auch üblichen Hygieneempfehlungen wie regelmäßiges Händewaschen/desinfizieren, Abstand wenn möglich, Husten und Niesen (Kitzeln in der Nase) nur in die Armbeuge und wer Symptome hat, darf grundsätzlich nicht am Unterricht teilnehmen.